Zum Hauptinhalt springen

Information zum Trainingsbetrieb (Update 07.03.21)

Hallo Zusammen,

 

in der ab Montag, 08.03.2021, gültigen Coronaschutzverordnung NRW ist unter bestimmten Voraussetzungen die Wiederaufnahme des Sportbetriebes wieder möglich.
 
In dieser heißt es in § 9 Sport:
 
(1)   Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig. 
 
Ausgenommen von dem Verbot nach Satz 1 ist auf Sportanlagen unter freiem Himmel der Sport
1. von höchstens fünf Personen aus höchstens zwei verschiedenen Hausständen oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes,
2. als Ausbildung im Einzelunterricht sowie
3. von Gruppen von höchstens zwanzig Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen.

 
Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die nach Satz 2 gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten. Die für die in Satz 1 genannten Einrichtungen Verantwortlichen haben den Zugang zu der Einrichtung so zu beschränken, dass unzulässige Nutzungen ausgeschlossen sind und die Einhaltung der Mindestabstände gewährleistet ist. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen, von Sportanlagen ist unzulässig.
 
Die Stadtverwaltung möchte den Langenfelder Sportvereinen die Nutzung der städtischen Sportplätze unter Berücksichtigung der Verordnung und der städt. Auflagen (s. Anhang) ermöglichen. Klar ist, dass die Sportanlagen lediglich für den Vereinssport geöffnet werden können. Eine Öffnung für die Öffentlichkeit ist dort leider noch nicht möglich, da in diesem Fall die Einhaltung der Regelungen nicht sichergestellt werden kann. Kindern- und Jugendlichen außerhalb der Vereine wird die Stadtverwaltung jedoch die Nutzung des Freizeitparks und der Bolzplätze ermöglichen.
 
Mit Wiederaufnahme Trainingsbetrieb bis zur U15 ist die Einhaltung der CoronaSchVO und der im Anhang aufgeführten Auflagen zur Wiederaufnahme zu beachten. Auch der Trainingsbetrieb von Zweiergruppen bzw.5 Personen aus maximal 2 Haushalten über 14 Jahren wäre möglich. Aber auch hier ist der Mindestabstand von 5 m zu anderen Gruppen sicherzustellen. 
 
Die neue Verordnung ist ein erster Schritt zurück ins Vereinsleben. Wir sollten die Wiederaufnahme dennoch, so wie im letzten Jahr, mit Vernunft und Vorsicht angehen. Für die Durchführung des Sportbetriebes und die Einhaltung der Regelungen ist der Vereinsvorstand verantwortlich.

 
Die Beschilderung an den städtischen Sportanlagen werden in der kommenden Woche ausgetauscht.

 

Wiederaufnahme Sportbetrieb

Nach Rücksprache mit der Jugendleitung von TuSpo Richrath möchten wir allen Mannschaften von G-Jugend bis hin zur D-Jugend die Wiederaufnahme des Sportbetriebes unter den gegebenen Voraussetzungen ermöglichen. Ausgenommen vom Training bleiben somit die A- und B-Jugend, die U17 Mädchen sowie die Senioren-/Damenmannschaften. Im Klartext, alle Kinder bis einschließlich 14. Lebensjahr können ab Montag wieder bei uns Sport betreiben.

 

Für die einzelnen Mannschaften gelten die bislang vereinbarten Trainingszeiten. Treffpunkt für jede Mannschaft frühestens 10 Minuten vor Trainingsbeginn, Beendigung 10 Minuten vor dem regulären Trainingsende (nur bei Folgemannschaften).

 

Wir bitten Euch, die Kinder und Eltern der jeweiligen Mannschaften entsprechend zu informieren.

 

Auch möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass wir für jedes Kind ein neues T-Shirt mit Vereinslogo bestellt haben. Diese sollen dann die Trainer demnächst an Alle verteilen. 

 

Des Weiteren möchten wir auch darauf hinweisen, dass wir Ende März den Beitragseinzug für die Beiträge im 1.Halbjahr 2021 einziehen werden. Der Vorstand hat hierzu beschlossen, dass zunächst 1 kompletter Monatsbeitrag den jeweiligen Mannschaften zur freien Verfügung gestellt wird. Auch hier bitten wir die Eltern entsprechend zu informieren.  Wir möchten auf diesem Wege auch in den nicht so einfachen Coronazeiten den Eltern und damit auch unseren Kindern etwas entgegenkommen.

 

Eine weitere Öffnung des Trainingsbetriebes ist zum 22.03.2021 geplant. Ab diesem Zeitpunkt könnte dann auch wieder ein regulärer Trainingsbetrieb für Alle stattfinden. Voraussetzung wird allerdings sein, dass vor Betreten der Sportanlage jeder einen tagesaktuellen Schnell- oder Selbsttest vorlegen muss. Hier werden wir Euch aber rechtzeitig  informieren.

 

So sind wir erstmal froh, dass unsere Kinder wieder auf den Platz dürfen!

 

Euer Vorstand