Zum Hauptinhalt springen

Die Struktur der TuSpo-Jugend für eine erfolgreiche Zukunft

Die Philosophie für alle Jugendmannschaften
Wenn eine Jugendarbeit langfristig von Erfolg gekrönt sein soll, muss man mit der Arbeit frühzeitig beginnen. 

Ein erarbeitetes Jugend- Konzept sollte der „rote Faden“ für die Jugendarbeit sein, mit dessen Hilfe eine, nach unseren Möglichkeiten, qualifizierte sowie kind- und jugendgerechte Ausbildung und Förderung realisiert werden kann. Sie soll Trainern, Betreuern, Eltern, Unterstützern, Kindern und Jugendlichen als Wegweiser dienen. Jeder Einzelne soll dauerhaft Freude am Fußball und im TuSpo Richrath finden.

Durch die Umsetzung des Konzepts erhoffen wir uns eine einheitliche Ausbildung aller Jugendspieler mit dem Ziel sportlich erfolgreich zu sein und soziale Kompetenzen und gesellschaftliches Engagement zu fördern. Natürlich kann dieses Konzept nur unterstützende Wirkung für die vielen ehrenamtlichen Helfer und Jugendbetreuer haben. Es soll nicht dazu dienen, Eltern oder auch Trainer zu bevormunden, sondern es sollen Richtlinien und Anhaltspunkte für alle Beteiligten im Jugendfußball sein! Gleichzeitig sollen dadurch Missverständnisse und Irritationen vermieden werden.

Mittel- und langfristig sollen unsere Kinder und Jugendlichen ein überkreisliches Niveau erreichen, individuell gefördert und einen reibungslosen Übergang in die Seniorenmannschaften schaffen.

Wir sind sicher, dass uns mit diesem Konzept der Spagat zwischen Breiten- und Leistungssport gelingt.
Es gibt viel zu tun, packen wir es an!

Die Abteilung Fußball-Jugend ist eine eigenständige Abteilung des TuSpo Richrath und wird durch den Abteilungsleiter, der die Bezeichnung Jugendleiter (Fußball) trägt, geführt. Ziel wird es sein, verschiedene Aufgaben aus der Jugendleitung auszulagern und weiterführende Strukturen (Öffentlichkeitsarbeit-Jugendpressesprecher, sportlicher Leiter, Scout Jugendfußball, Koordination Spielbetrieb und Turniere etc.) zu schaffen.