Zum Hauptinhalt springen

Die U15 Mädchen 2018/2019

Trainingszeiten

Dienstag: 18.30 Uhr - 20.00 Uhr
Freitag: 17.00 Uhr - 18.30 Uhr

Trainer 
Patrick Beilmann

Trainer 
Torsten Wermke

Betreuerin
Susanne Krupp

Betreuer
Jürgen Schietke
Telefon: 0174-7525375
e-mail schreiben

U15 und Gäste nehmen am diesjährigen Copa Castell in Blanes / Spanien teil

Vom 23. - 26. 04.2019 nimmt die U15-Mädchenmannschaft am diesjährigen U17-Turnier des Copa Castell in Blanes / Spanien teil.

Für die Spielerinnen ein unvergessliches Erlebnis eines international besetzten Turniers, verbunden mit einer eindrucksvollen Eröffnungsfeier.

23.04.2019 / 1. Spieltag

TusPo verliert erstes Spiel gegen Berliner Team

Im ersten Spiel des Turniers unterliegen die Mädchen des TuSpo der ersten Mannschaft des FC Internationale Berlin nach hervoragendem Beginn am Ende deutlich mit 0:5

Während der ersten 15 Minuten fand das Spiel fast ausschließlich in der Hälfte der Generinnen statt. Die TuSpo-Mädchen waren mindestens ebenbürtig, wenn nicht sogar leicht überlegen, kassierten aber wie so oft in den vergangenen Monaten, das 0:1 kurz vor der Halbzeit.

Nach krassen Abspielfehlern folgten bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit die Gegentore 2 und 3.

Kurz danach konnte die wahnsinnig schnelle Linksaußen nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Der folgende Elfmeter wurde zum 0:4 verwandelt.

Das 0:5 kurz vor Ende der zweiten Halbzeit hatte nur noch kosmetischen Charakter.

24.04.2019 / 2. Spieltag

Torloses Unentschieden im Derby gegen den JFV Solingen

Die der U17 des TuSpo bestens bekannte Mannschaft des JFV Solingen war der zweite Gegener der U15.

Solingen konnte das erste Spiel gegen ein französisches Team am ersten Spieltag mit 7:0 gewinnen und ging damit als haushoher Favorit in dieses Spiel. Die Mädchen des TuSpo schienen jedoch von der gestrigen Niederlage unbeeindruckt und gingen selbstbewusst in dieses Match.

Bei starkem Wind, der die Flugbahn des Balls unberechenbar machte, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei der beide Mannschaften zu Torraumszenen kamen, die aber alle durch die gut aufgelegten Torhüterinnen vereitelt wurden.

Am Ende trente man sich dann freundschaftlich mit einem gerechten 0:0

25.04.2019 / 3. Spieltag

Erster Sieg im Turnier

Am dritten Spieltag trafen die Mädchen der U15 auf ihren ersten internationalen Gegner.

Die französische Manschaft aus Saint-Christol-lès Alès, einer Gemeinde nördlich von Montpellier, hatte bereits ihre ersten beiden Gruppenspiele gegen Solingen (0:7) und Berlin (0:6) verloren und hätte an diesem Spieltag gewinnen müssen, um nicht Gruppenletzter zu bleiben.

Den TuSpo-Mädchen hätte jedoch schon ein weiteres Unentschieden gereicht, um den dritten Tabellenplatz zu behaupten. Und so gingen sie mit dem Rückenwind des gestrigen Unentschiedens gegen Solingen in dieses Match und machten von Anfang an Druck.
Dennoch dauerte es etwa bis zur Mitte der ersten Halbzeit bis die Arbeit durch ein Tor belohnt wurde. Nach einer präzise hereingebrachten Ecke von Hannah konnte sich Vivien gegen die körperlich größeren Spielerinnen durchsetzen und den Ball per Kopf ins Tor beförden.

Danach plätscherte das Spiel aber wieder wie gewohnt dahin. Man bemühte sich redlich, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen. Und so dauerte es wieder bis zur Mitte der zweiten Halbzeit, bis Jona das erlösende 2:0 erzielen konnte, welches den dritten Platz in der Gruppe sicherte.

Punktgleich (!) mit dem JFV Solingen spielt die U15 - jedoch aufgrund des schlechteren Torverhältnisses -  nun am morgigen Freitag die Platze 7 - 9 aus.

 

 

Platzierungsspiele

In der Gruppenphase zur Ermittlung der Plätze 7 - 9 traf die U15 erneut auf den FC Internationale Berlin.

Obwohl es sich diesmal jedoch um die zweite Mannschaft handeln sollte, sah man einige Spielerinnen des ersten Spieltages wieder. Verstärkt um diese Spielerinnen machte der FC Anfangs sehr viel Druck, dem unsere Mädchen aber standhalten und sogar eigene Spielzüge entgegensetzen konnten. Allein, es fehlte der erfolgreiche Abschluss.

Und so hatte der FC - wie bereits im ersten Aufeinandertreffen -  die Gelegenheit, nach einem berechtigten Foulelfmeter erneut in Führung zu gehen.

Unsere Torhüterin Lena ahnte jedoch die richtige Ecke und konnte den Ball abwehren und im Nachfassen sichern.

Im weiteren Verlauf sah es dann aus, als ob sich beide Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden abgefunden hätten, als eine Spielerin des FC Internationale in der letzten Spielminute einen Fehler der Abwehr ausnutzen und in ein Tor zum 0:1 umwandeln konnte.

 

Im zweiten Spiel traf TusPo auf den Drittplatzierten der Gruppe C, in der auch unsere U17 vertreten war. 
Bei der französichen Mannschaft F.C. Pays de L'Arbresle handelte es sich um eine reine U17, die den U15 Mädchen nicht nur körperlich überlegen war.
Dennoch entwickelte sich ein Spiel, in dem auch die TuSpo-Mädchen zu ihren Chancen aber nicht zu einem zählbaren Erfolg kamen.

Ein Tor in der ersten Halbzeit, bei dem die Stürmerin klar im Abseits gestanden hatte, was vom katalanischen Schiedsrichter aber nicht erkannt / gesehen wurde, markierte - trotz nochmaligem Aufbäumen des TuSpo - gleichzeitig auch den Endstand.

Allerdings haben die Französinnen dieses Erfolg teuer bezahlen müssen, da kurz vor Ende des Spiel eine Mitspielerin beim Kampf um den Ball schwer verletzt wurde und im nachfolgenden Match auch nicht mehr eingesetzt werden konnte.

Diese erneute Niederlage der U15 besiegelte in der Gesamtwertung den 9. von 12 Plätzen, der aber angesichts des starken U17-Teilnehmerfeldes dennoch als Erfolg zu werten ist.