Trainer und Betreuerin

Unsere Damen in der Saison 2016/2017

 

Glanzloser Sieg im letzten Meisterschaftsspiel gegen 1. SpVg. Remscheid

 

 

 

Nach zwei spielfreien Sonntagen und der bereits sicheren Meisterschaft verbunden mit dem Aufstieg in die Bezirksliga zeigten die Richratherinnen heute gegen nur mit 8 Spielerinnen spielenden Remscheiderinnen eine unkonzentrierte Leistung.

 

Die Remscheiderinnen standen ausschließlich in Ihrer eigenen Hälfte und kamen im gesamten Spiel nicht einmal vor das Tor des TuSpo. Die Damen des TuSpo Richrath hatten in der ersten Halbzeit fünf Torchancen, die aber noch nicht mal zwingend waren.

 

In der zweiten Halbzeit gingen die Richratherinnen durch ein Eigentor in Führung. Danach klappte es mit dem Spielaufbau besser und Justine Evertz erzielte noch 2 Treffer zum 0-3 Endstand.

 

Ohne Niederlage in der Rückrunde schlossen die Damen des TuSpo Richrath eine erfolgreiche Saison ab.  

 

 

Drei Spieltage vor Saisonende sichern sich die Damen des TuSpo Richrath den Aufstieg in die Bezirksliga und den Gruppensieg

 

 

 

Mit einem überzeugenden und klaren 3-0 Sieg gegen den direkten Konkurrenten um den Gruppensieg und Aufstieg Baumberg sichern sich die Damen des TuSpo Richrath (die Richratherinnen) die Meisterschaft und den Aufstieg.

 

Vor guter Kulisse spielten die Richratherinnen von Anfang an eine überzeugende Partie. Sie ließen den Ball laufen und erspielten sich Chance um Chance. Man hatte nie das Gefühl, dass die Baumbergerinnen den TuSpo in Bedrängnis bringen würde. Lediglich die sehr gute Abwehr und die gut aggiere3nde Torhüterin verhinderten eine frühe Führung der Richratherinnen. In der 38. Minute flankte Lina Grauman von der rechten Außenseite und Lisa-Marie Reinartz köpfte zur hochverdienten Führung. In der gesamten ersten Halbzeit gab es keinen Torschuss auf das Tor vom TuSpo, wo heute Sarah Hofmeier agierte.

 

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste endete. 6 Minuten nach Wiederanpfiff war es Lisa Schniesko nach einer Flanke von Justine Evertz die von der Strafraumgrenze unhaltbar auf 2-0 erhöhte. Den Deckel drauf machte, wie in den letzten beiden Spielen auch, Jil Krevet mit einem sehenswerten Treffer unter die Latte zum Endstand von 3-0.

 

In der 84 Minute gab es die erste Ecke für Baumberg, von der aber keine Gefahr ausging.

 

Mit einer überzeugenden Leistung und einem sichtbaren Willen zum Sieg schaffen die jungen Richratherinnen im ersten Jahr beim TuSpo Richrath den Aufstieg in die Bezirksliga. Mit einem Durchschnittsalter von gerade mal knapp über 18 Jahren eine hoch anzurechnende Leistung.

Die Trainer Claus Milke und Michael Mertes waren nach dem Spiel sichtlich gerührt und richtig stolz auf Ihre Truppe und freuen sich auf die neue Herausforderung. Um auch erfolgreich in der Bezirksliga auf Dauer spielen zu können wäre die eine oder andere Verstärkung willkommen und hilfreich     

Die Damen des TuSpo Richrath haben nach dem Sieg gegen Tura Remscheid weiterhin den Aufstieg im Visier

 

 

 

Die Richratherinnen legten mit viel Dampf los und hatten schon nach den ersten 10 Minuten fünf hochkarätige Torchancen. Wie schon so oft gab es aber keinen zählbaren Erfolg. Dann ein langer Abschlag der Torfrau von Tura Remscheid und plötzlich stand eine Gegnerin alleine vor Laura Schniesko. Mit einer guten Parade verhinderte sie den Rückstand. In der 34. Spielminute dann endlich der längst verdiente Führungstreffer. Nach einem schönen Doppelpassspiel zwischen Lina Graumann und Lisa Schniesko verwandelte Lina Graumann. Kurz vor der Pause dann das 0-2 auch von Lina Graumann nach einem schönen Pass von der rechten Grundlinie von Anna Draube.

 

Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit endete. Druckvoll, mit schönem Passspiel und vielen Torchancen. Tura Remscheid hatte es nur ihrer Torhüterin zu verdanken, dass die Heimmannschaft nicht noch weiter zurücklag. Vollkommen unverhofft dann der Anschlusstreffer durch Tura Remscheid. Nach einem unnötigen Klein-Klein-Spiel an der Strafraumgrenze kam eine Gegenrinn an den Ball. Den ersten Schuss konnte Laura Schniesko noch parieren aber gegen den Nachschuss war sie machtlos. Danach waren die Richratherinnen verunsichert und leistete sich immer wieder Fehlpässe. 5 Minute vor Spielende dann der erlösende Treffer zum 1-3 durch Jil Krevet, nach Pass von Kim Rohler.

 

Mit diesem Sieg sind die Damen des TuSpo Richrath weiter auf Aufstiegskurs. Am Mittwoch kommt es zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweite aus Baumberg.  

 

Nach starker Leistung nächsten Sieg in der Rückrunde erzielt

 

 

Die Damen des TuSpo Richrath mussten am Sonntag gegen den sechsten der Tabelle spielen und wollten hier Ihre Ambitionen zum Aufstieg unterstreichen.

 

Von Anfang an zeigten die Richratherinnen ein druckvolles Spiel. Bereits in den ersten 5 Minuten des Spiels gab es 4 Ecken, leider ohne zählbaren Erfolg.

 

 

In der 8 Spielminute gab es einen Freistoß für den TuSpo aus ca. 30 Meter Entfernung. Kim R. trat an und verwandelte zur 1-0 Führung. 5 Minuten später gab es aus fast der gleichen Position wieder einen Freistoß. Auch diesmal trat Kim R. an und verwandelte zum 2-0. Völlig überraschend kamen die Spielerinnen vom SC Radevormwald 2 Minuten später zum Anschlusstreffer. Dadurch ließen sich die Damen allerdings nicht aus der Ruhe bringen. Sie spielten weiter überzeugend vergaßen leider nur wie so oft das Tore schießen. 5 Minuten vor der Halbzeit gab es einen Elfmeter für die Richratherinnen, der von Lina G. zur 3-1 Halbzeitführung verwandelt wurde.

 

Die zweite Halbzeit begann sehr unglücklich. Durch einen missglückten Rückpass kamen die Gegnerinnen bereit 3 Minuten nach Wiederanpfiff zum 3-2 Anschlusstreffer. Auch davon ließen sich die Richratherinnen nicht beeindrucken und spielten ihr konzentriertes und druckvolles Spiel weiter. Durch einen unberechtigten 11 Meter erzielten die Gegnerinnen den vollkommen überraschenden Ausgleich. Danach erhöhten die Damen des TuSpo das Tempo und kamen zu weiteren Torchancen. Es dauerte aber bis zur 82. Minute bis Lisa S. einen schönen Pass auf Kim R. spielte und die nach kurzer Drehung abzug. Die gegnerische Torhüterin konnte den Ball nicht festhalten und Justine stand genau richtig und erzielte den Führungstreffer. 3 Minuten später passte Lina G. von der Grundlinie zurück auf Ella die von der Strafraumgrenze den 5-3 Endstand erzielte,

 

Die Damen des TuSpo Richrath zeigten Ihr bestes Spiel in der Rückrunde. Die Gengerinnen zogen Ihr Spiel ausschließlich über die Spielerinn mit der Nr. 7 auf. Sie kamen allerdings nur 4mal vor das Tor der Richratherinnen und erzielten damit aber leider 3 Tore. Das war insbesondere der starken Abwehrleistung von Helena, Jil, Anna und Sarah W.  zu verdanken. Jetzt geht es am Sonntag nach Tura Remscheid bevor dann das Spitzenspiel gegen den aktuell Zweiten der Tabelle Baumberg stattfindet    


... lade Modul ...
TuSpo Richrath auf FuPa